Alle Artikel aus Regional

Vom 21. Oktober 2022
Einladung: Impulse für eine neue friedenspolitische Sicherheitsarchitektur in Europa
Podiumsdiskussion mit Ralf Becker (Sicherheit neu denken) und Ricarda Lang (Bündnis 90/Die Grünen) Der schreckliche Krieg in der Ukraine betrifft Europa als Ganzes und wird zu einer deutlichen Veränderung der politischen Landschaft, auch in Deutschland, führen. In welche Richtung werden wir uns entwickeln, welche Optionen bieten sich zur Neugestaltung einer nachhaltig friedlichen Nachkriegsordnung in Europa nach Beendigung dieses Kriegs? Die VHS Schwäbisch Gmünd und die Friedenswerkstatt Mutlangen e.V. laden herzlich zu einer Podiumsdiskussion am Dienstag, den 25.10 um 19.30 Uhr in… weiterlesen
Vom 21. September 2022
Sommerfest der Pressehütte
Am Sonntag, den 04.09., war es wieder so weit: Die Pressehütte hat ihr ehemaliges Teichfest wieder aufleben lassen und daraus ein großes Sommerfest gemacht. Blick auf die Festwiese vom Apfelbaum Bei schönstem Spätsommerwetter sind über 60 Menschen unserem Aufruf gefolgt, darunter waren auch einige Familien aus der Ukraine, die Kinder hatten sichtlich Spaß an dem großen Garten, und nutzten die Gelegenheit zum Spielen und Herumtollen. In unserem Festzelt auf der Wiese Man kam zusammen, um… weiterlesen
Vom 11. September 2022
Atombombenabwurf über Schwäbisch Gmünd? Das Gmünder Szenario
77 Jahre nach den Atombombenabwürfen über Hiroshima und Nagasaki. Von Dr. med. Helmut Zehender (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, IPPNW Deutschland) Mit diesem Beitrag soll auf die ungeheure Gefahr eines Atomschlags hingewiesen werden. Insbesondere jetzt, wo wir in der Ukraine einen konventionellen Krieg auf europäischem Boden verzeichnen müssen. In der Vergangenheit wurde gesagt, das „Gleichgewicht des Schreckens“ bewahre den Frieden. Jetzt wird – unter der Drohung, gegebenenfalls auch Nuklearwaffen einzusetzen – ein konventioneller… weiterlesen
x

Unser Spendenkonto

Konto der Friedenswerkstatt:

IBAN: DE60 6145 0050 0800 2684 99
Kreissparkasse Ostalb
Kontonummer: 800 268 499
BLZ: 614 500 50